Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Freunde
    effis-diaries
    - mehr Freunde

Letztes Feedback


http://myblog.de/mama-sein-macht-bunt

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Über

Was wäre das Leben OHNE Kinder? Auf jeden Fall entspannt, ruhig,selbstbestimmt und vielseitig. Aber wie ist das Leben MIT Kinder? Absolut chaotisch,lebenslustig, bestimmt von kleinen Chefs, vielseitiger & einfach bunt (und das nicht nur nach dem Malen mit Filzstift an der Kinderzimmerwand)! Als Mama einer Patchworkfamilie mit Mann und 3Kindern möchte ich euch gerne aus meinem Alltag berichten. Ich wünsche euch viel Freude & ein paar laute Lacher beim Lesen 😉

Alter: 30
 

Mehr über mich...

Als ich noch jung war...:
...hatte ich noch nicht so viele Falten.

Wenn ich mal groß bin...:
...werde ich Prinzessin.

In der Woche...:
...gibt es keinen Mittagsschlaf.

Ich wünsche mir...:
...eine gesunde und fröhliche Familie.

Ich glaube...:
...an Gott und meine Kinder.

Ich liebe...:
...meinen Mann.

Man erkennt mich an...:
...meinen Kindern.

Ich grüße...:
...natürlich alle die mich kennen. (Kommt das jetzt im Radio?😉



Werbung



Blog

Kinderfasching

Liebe Leser/innen, wie jedes Jahr stellte sich auch dieses Jahr wieder die Frage: als was verkleiden wir die Kinder? Wir benötigten ein Jungen- & ein Mädchenkostüm. Für unseren Großen hatten wir das Feuerwehroutfit auserwählt, das ihm seit Jahren noch zu groß war (das gab es damals nur in der Nummer 122/128) und heute sitzt es perfekt. Aber wir sollten uns da mal nicht täuschen. Eigentlich ging er gerne als Feuerwehrmann, nur dieses Jahr kam ein entrüstetes:,,Muss ich schon wieder ein Feuerwehrmann sein?" Oh man. Okay, weitersuchen. Auch für die Tochter war es nicht einfach. Ihr Meerjungfrauenkostüm war zu klein geworden und die Verkleidung der Elsa aus ,die Eiskönigin' fiel aus. Mütter mit Töchtern wissen bestimmt warum. wie gut also, dass es noch die Oma gibt. Sie hatte rein zufällig beim letzten Einkauf Accessoires für einen Piraten gesehen (und selbstverständlich gekauft) & hat ein knall-pinkes Prinzessinnenkleid ihrer eigenen Tochter auf dem Dachboden gefunden. Also Anprobe. Und siehe alles passte. Nur fehlte dem Piraten zu der Weste, der Augenklappe und dem Ohrring noch die passende Hose. In der größten Not schnappte ich mir eine alte dunkle (bereits zu klein gewordene) Schlafanzughose unseres Sohnes und franzte unten am Bein den Stoff aus: Fertig! Nun konnte die Faschingsparty also kommen. Geendet hat sie für die Kinder mit Bauchschmerzen im und einem Eimer neben dem Bett. 24h später waren keinerlei Anzeichen des überlasteten Magens mehr erkennbar. Die nächste Runde gibt es dann wieder nächstes Jahr. In diesem Sinne euch einen schönen Tag
12.2.16 14:06


Werbung


woran ich erkenne, dass ich Kinder habe

Hallo ihr Lieben! Ich kam vorhin nach Hause und stolperte wieder über Dinge, die ich so dort nicht vermutet habe. Meine Kinder sind zu Hause. Woran ich das erkenne? Ich erzähle es euch: 1. Kinderschuhe stehen nie da wo sie sollen, sondern GENAU auf der Matte wenn man zur Tür herein kommt; 2. die Jacken liegen VOR der Kindergarderobe auf dem Boden; 3. Alle gerade frei gemachte Plätze sind erneut mit mindestens 500 neu gemalten Bildern (die ausgiebig zu bestaunen und zu loben sind und später irgendwann auf mysteriöse Weise verschwinden) belegt;4. Auf dem Tisch stehen verschiedene selbstgebastelte Windlichter passend zu je einer Jahreszeit und diese müssen IMMER abends angemacht werden und zwar ALLE;5. Legosteine wo man auch hintritt;6. Zahnpasta an den verschiedensten Stellen im Bad;7. Abends wenn der TV für uns Eltern angeht, winkt uns Bernd das Brot zu;8. der Süßigkeitenvorrat neigt sich gespenstisch dem Ende zu obwohl man selber kaum davon nascht..... Ich könnte noch vieles mehr aufzählen. Ich glaube, aber dass das die Seite sprengen würde. Wie sieht eure Liste aus? In diesem Sinne.....
4.2.16 16:52


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung